Blog s

Was ist Hypnose?

Auch wenn der Begriff Hypnose im Alltag durchaus geläufig ist, so können sich viele Menschen darunter kaum etwas vorstellen.

Weiterlesen ...

Realer Ablauf einer Hypnosetherapiesitzung

Damit Sie sich bereits vor Ihrer ersten Sitzung ein klares Bild machen können, möchte ich Ihnen den Ablauf einer Hypnosetherapie genau beschreiben.

Weiterlesen ...

Realer Ablauf einer Hypnosetherapiesitzung

Damit Sie sich bereits vor Ihrer ersten Sitzung ein klares Bild machen können, möchte ich Ihnen den Ablauf einer Hypnosetherapie genau beschreiben.

Auf diese Weise ist es Ihnen möglich, sich geistig darauf vorzubereiten, das kann die Tiefe der Entspannung und damit den Erfolg der Behandlung positiv beeinflussen.

 

Therapiesitzung-hypnose-250Beginn der Hypnotherapie

Nach der Begrüßung erkläre ich Ihnen genau, was während dieser Sitzung geschehen wird und wie diese Methode wirkt. Grundsätzlich arbeitet ein Hypnotherapeut mit einem leichten Trancezustand, in den sich der Klient oder die Klientin begibt. In diesem besonders tiefen Entspannungsgrad tritt das bewusste Denken zurück, das Gehirn ist aufnahmefähig für neue Eindrücke. Dies können etwa Anker sein, die der Behandelnde setzt, um Süchte und unerwünschte Gewohnheiten aufzulösen. In diesem Zustand hat der Klient auch Zugang zu Erinnerungen, die im Alltagsbewusstsein verschüttet sind. Der Therapeut spricht die Erfahrungen an, die für weitere Entwicklungsschritte wesentlich sind.

 

Einen guten Platz finden

Von großer Bedeutung für die Behandlung ist es, dass Sie es sich richtig bequem machen. Lassen Sie sich ruhig Zeit, die beste Position zu finden, denn während der Hypnose sind Menschen in der Regel zu entspannt, um ihre Haltung zu ändern. Ihr Körper sollte gut abgestützt sein, eventuell ist es sinnvoll, Kissen oder Decken so zu positionieren, dass Ihr Kopf, Ihre Knie und Ihr Rücken optimal gelagert sind.

 

Der Verlauf der Hypnose

Spirale

In der Hypnoseeinleitung führt der Therapeut sanft aus dem Alltagsbewusstsein und leitet eine immer tiefer werdende Entspannung ein. Der Rhythmus der Gehirnwellen verlangsamt sich, die Wahrnehmung verändert sich nach und nach, der Blick des Klienten oder der Klientin wandert nach innen. In der Phase der Vertiefung intensiviert der Behandelnde diese Vorgänge weiter bis schließlich der tranceartige Zustand der Hypnose erreicht ist. Nun beginnt die Arbeit an dem Anliegen, mit dem Sie sich an Ihren Hypnosetherapeuten gewendet haben. Ich setze sanft Anker, die helfen, überflüssig gewordene Verhaltensweisen aufzulösen oder unterstütze Sie dabei, Erinnerungen und Erfahrungen zugänglich zu machen, die Sie im Moment benötigen.

 

Abschluss der Hypnositzung

Ist Ihr Anliegen bearbeitet, so führe ich Sie sanft aus der tiefen Entspannung in das alltägliche Bewusstsein zurück. Dabei ist es mir ein besonderes Anliegen, Ihre Sinne nach und nach gründlich zu erwecken, damit Sie wieder vollkommen klar bei sich sind. In manchen Fällen werden Sie direkt nach der Hypnose bereits Veränderungen wahrnehmen, bei gewissen Anwendungen bemerken Sie Neues jedoch erst später. Wenn Sie etwa üblicherweise ein suchtartiges Verhalten zeigen würden - zum Beispiel in Situationen, in denen Sie immer zur Zigarette gegriffen haben -, plötzlich ist dieses Bedürfnis jedoch nicht mehr vorhanden.

Nach Abschluss der Sitzung besprechen wir das weitere Vorgehen. Sind mehrmalige Behandlungen sinnvoll? Wie oft sollten Sie die Hypnose wiederholen, um anhaltende Ergebnisse zu erzielen? Bei Bedarf vereinbaren wir einen weiteren Termin. Sollte ein solcher akut nicht nötig sein, können Sie sich selbstverständlich mit allen Ihren Anliegen jederzeit an mich wenden.