Blog s

Reiki 2 – weiterführende Ausbildung

Der Weg zum authentischen Reiki

Die Welt der Reiki Symbole und deren Aktivierung

Reiki Gold

Reiki nach Mikao Usui (kurz: Usui-Reiki) spannt den Bogen von einer Entspannungstechnik über Behandlungsmethode bis zur Lebensanschauung. Die Grundregeln nach Mikao Usui werden jedem Reiki-Schüler mitgegeben, egal, was er mit Reiki machen möchte:

Gerade heute: ärgere Dich nicht, sorge Dich nicht, sei dankbar, arbeite eifrig, sei freundlich zu allen.


Diese Bandbreite zu nutzen – für sich und andere –

Vermittelt unsere umfassende Ausbildung in den verschiedenen Graden. Dabei wird jeder Teilnehmer dort abgeholt, wo er sich gerade befindet. Dies ist wichtig, da die Energiearbeit die Selbsterkenntnis fördert und auch durchaus Dinge an die Oberfläche holen kann, die man bereits überwunden und abgeschlossen glaubte. Immer aber ist es eine hilfreiche und liebevolle Methode, die auch erfolgreich bei unseren vierbeinigen und gefiederten Hausgenossen angewendet werden kann.

Der Begriff „Reiki“ kommt aus dem Japanischen und wird im Westen meist mit „universeller Lebensenergie“ übersetzt. Von den Indern wird sie „Prana“ genannt, bei den Chinesen heißt sie „Chi“. Viele Christen sehen in ihr Gottes Heiligen Geist. Reiki wirkt immer und überall genau dort, wo es gerade benötigt wird. Dabei dient der Reiki-Geber als Kanal, die Energie fließt durch ihn an die Stelle, die gerade behandelt wird. Das schützt den Behandelnden zweifach: er gibt keine „eigene“ Energie ab und nimmt nichts auf.

Reiki bezeichnet nicht nur die Energie, sondern auch die Behandlung und die Ausbildung. Traditionell erfolgt die Weitergabe von Reiki durch den Lehrer, der die Energie durch eine oder mehrere Einweihungen auf seinen Schüler überträgt. Es haben sich richtige Linien gebildet, die sich bis zu Mikao Usui zurückverfolgen lassen.

 

Das ist beim Reiki zu beachten

WICHTIG: Auch wenn hier von „Behandlung“ gesprochen wird, ist es keine Behandlung im medizinischen Sinn. Der Reiki-Geber stellt keine Diagnose, dies bleibt nach wie vor dem (Tier)Arzt bzw. dem (Tier)Heilpraktiker vorbehalten. Reiki kann deren Arbeit auf keinen Fall ersetzen. Es ist aber eine wertvolle Unterstützung und kann – in Absprache! - sehr gut ergänzend zu (schul)medizinischen Maßnahmen eingesetzt werden, da es die Selbstheilungskräfte stärkt und unterstützend wirkt.

 

Die unterschiedlichen Reiki - Grade

Es werden inzwischen vier Grade unterschieden (Reiki I, II, III und IV):
Reiki I: Der Kanal wird geöffnet.
Reiki II: Die ersten Symbole werden eingeführt, der Kanal wird erweitert und Fern-
Behandlungen gelehrt.
Reiki III: Der „Meister-Grad“ erweitert den Kanal weiter und schenkt dem Reiki-
Praktizierenden das Meister-Symbol.
Reiki IV: Der „Lehrer-Grad“ schließlich ermöglicht die Einweihung von Schülern in
die Reiki-Energie.
Diese vier Grade werden in unserer Ausbildung vermittelt, die entsprechenden Einweihungen gegeben, und umfangreiches Lehrmaterial gehört natürlich auch dazu.

Ausbildung in den Reiki Symbolen

Reiki für Mensch und Tier

Inzwischen haben immer mehr Tierhalter die wohltuende Wirkung einer Reiki-Behandlung für ihre Lieblinge entdeckt. Tiere und auch Pflanzen lassen sich durch die universelle Lebensenergie positiv begleiten. Hier sind Intuition und Einfühlungsvermögen des Behandlers gefragt. Dabei zeigen die Tiere meist deutlich, ob, wo und wie lange sie die Energie brauchen. Meist drehen sie sich unter den Händen des Behandlers so, wie es für sie am angenehmsten ist.

Reiki kann nicht schaden, nicht zu viel gegeben werden und eignet sich sehr gut zur Selbstbehandlung. Es wird oft als warmer Strom beschrieben, der von den Händen aus zu den Stellen geleitet wird, wo Reiki helfen und unterstützen kann.

Da Reiki auch als Fern-Behandlung gegeben werden kann, muss der Klient nicht persönlich anwesend sein. Dies ist häufig bei Tieren sinnvoll und kommt auch bei Notfällen in Betracht. Ab Reiki II kann eine Fernbehandlung gegeben werden. Genaue Einzelheiten, Voraussetzungen und Vorgehensweise vermittelt unsere Ausbildung.

Reiki Ausbildung mit ZertifikatEin wichtiger Punkt sind die Kosten der Behandlung. Sie sind nicht festgelegt; oft gibt es starke Abweichungen. Sie werden individuell vereinbart. Krankenkassen übernehmen diese Kosten (noch) nicht. Die Bezahlung ist als Ausgleich für den Aufwand des Behandlers zu sehen, die Energie selbst ist immer da und kann nicht „bezahlt“ werden. Tipps und Hinweise erhalten Sie während unserer Ausbildung auch zu diesem sensiblen Thema.

Jeder Mensch kann lernen, Reiki für sich und andere anzuwenden. Besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich, lediglich Offenheit und Neugier sollten Sie mitbringen. Lassen Sie sich inspirieren, diese wundervolle Möglichkeit in Ihr Leben zu integrieren und buchen Sie unseren Kurs. Gerne können Sie sich vorab informieren!

Seminardatum:
Wir weihen jeden Schüler einzeln in die Energie ein. Sie können eine Komplettausbildung Reiki buchen oder die Schritte nacheinander in Ihrem Tempo gehen. Sollten Sie woanders Ihre ersten Grade erworben haben, nehmen wir Sie gerne als Schüler auf. Sie müssen diese Grade bei uns nicht wiederholen. Sprechen Sie uns einfach auf einen Termin an. Jeder Grad dauert bei uns einen Tag und kann auch kombiniert werden mit Massageausbildungen wie zum der Massageausbildung „Touch of Reiki.“

Seminarpreis:
Der Seminarpreis beträgt 222 Euro und kann bei Vorlage eines Schwerbehindertenausweises oder Studentenausweises oder eines aktuellen Renten Bescheides oder Hartz4 vermindert werden auf 188 Euro

Hier können sie sparen:
Buchen Sie Reiki doch als Komplettpaket für 745 Euro.

Anmelden können Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder nutzen Sie unser Anmeldeformular unter Downloads

Natürlich erhalten Sie bei uns auch ein Reiki-Zertifikat und Unterlagen.